Änderungswesen

Technische Änderungsmanagement Software und Change Management Software Beratung und Einführung sind wichtige Aspekte

Technische Änderungsmanagement Software und Change Management Software sind zwei sehr wichtige Werkzeuge für Unternehmen. Die Einführung dieser Software ist sehr wichtig, damit Unternehmen ihre Änderungsprozesse effektiv und effizient gestalten können.

Wir bieten Beratung und Einführung für beide Software-Typen an. Unsere erfahrenen Experten helfen Ihnen, die richtige Software für Ihr Unternehmen auszuwählen und sie erfolgreich einzuführen.

Änderungen sind notwendig, wenn etwas nicht funktioniert oder wenn es Verbesserungspotential gibt.

Änderungsmanagement ist die Wissenschaft, diese Änderungen zu planen, umzusetzen und zu kontrollieren. Es ist wichtig, ein gutes Änderungsmanagement-System zu haben, damit Änderungen effektiv und effizient durchgeführt werden können.

Änderungsmanagement ist ein kontinuierlicher Prozess, der sicherstellt, dass Änderungen an einer Organisation oder an einem System in einer kontrollierten Weise durchgeführt werden. Änderungen können unter anderem neue oder geänderte Anforderungen, Konfigurationsänderungen, Hardware- oder Software-Upgrades umfassen.

Change Control ist ein Teil des Änderungsmanagements, das sich mit dem Identifizieren, Planen, Überwachen und Kontrollieren von Änderungen an einem System befasst.

Der Change Control-Prozess soll sicherstellen, dass alle Änderungen an einem System dokumentiert und getestet werden, bevor sie in einer Produktionsumgebung implementiert werden.

Der Änderungsworkflow ist ein weiterer Teil des Änderungsmanagements, der sich mit der Verwaltung der einzelnen Schritte des Change Control-Prozesses befasst. Der Änderungsworkflow umfasst in der Regel eine Reihe von Aktivitäten wie das Erstellen eines Änderungsanforderungsdokuments, das Durchführen von Impact-Analysen, das Testen der Änderungen und die Freigabe der Änderungen für die Implementierung.

Der Change Control-Prozess ist ein wesentlicher Bestandteil der Change Management-Strategie. Die Change Management-Strategie soll sicherstellen, dass Änderungen an der IT-Infrastruktur, an den Geschäftsprozessen und an den Unternehmensabläufen sorgfältig geplant, getestet und implementiert werden. Die Change Management-Strategie soll auch sicherstellen, dass alle Beteiligten in den Prozess einbezogen werden und dass alle Komponenten des Änderungsprozesses ordnungsgemäß funktionieren.

Die Change Management-Strategie sollte die folgenden Ziele verfolgen:

• Sicherstellung der Qualität der Änderungen: Die Change Management-Strategie sollte sicherstellen, dass alle Änderungen, die vorgenommen werden, sorgfältig getestet und validiert werden. Dies ermöglicht es den Beteiligten, die Auswirkungen der Änderungen auf die Geschäftstätigkeit zu bewerten und sicherzustellen, dass die Änderungen nicht negativ auf die Geschäftstätigkeit auswirken.

• Minimierung der Risiken: Die Change Management-Strategie sollte ein ganzheitliches Change Management-Programm enthalten, das die Risiken minimiert und die Erfolgschancen maximiert. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten, um sicherzustellen, dass alle Risiken identifiziert und bewertet werden.

• Kontinuierliche Verbesserung: Die Change Management-Strategie sollte einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess umfassen, der die Leistung des Unternehmens verbessert. Dies erfordert eine regelmäßige Überwachung der Ergebnisse und der Umsetzung der Änderungen, um sicherzustellen, dass diese den Erwartungen entsprechen.

• Kommunikation: Die Change Management-Strategie sollte eine effektive Kommunikationsplanung umfassen, um die Mitarbeiter auf den Weg zu bringen und sicherzustellen, dass sie ihre Rolle in der Umsetzung der Änderungen verstehen.

• Zusammenarbeit: Die Change Management-Strategie sollte die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens fördern, um sicherzustellen, dass alle Bereiche an der Umsetzung der Änderungen beteiligt sind.

• Training: Die Change Management-Strategie sollte ein Training umfassen, das die Mitarbeiter über die Änderungen informiert und sie auf die neuen Anforderungen vorbereitet.

• Überwachung: Die Change Management-Strategie sollte eine Überwachungsstruktur umfassen, die regelmäßige Berichte über den Fortschritt der Umsetzung der Änderungen liefert. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, die Ergebnisse zu bewerten und ggf. Korrekturen vorzunehmen.

Die Geschäftsprozesse vom Design eines Produktes bis zur Bearbeitung der Beanstandungen zur Serienproduktion nehmen immer mehr zu, gleichzeitig auch die Zahl der Mitarbeiter, die in die Planungsvorgänge, Fertigungsorganisation, Qualitätssicherung usw. einbezogen werden.

Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​) | Management von Änderungen am Produkten und Prozessen: Kontrolliert und dokumentiert

Das Management von Änderungen am Produkt oder Prozess wird komplexer. Mit Software-Unterstützung können die sehr vielfältigen und häufig anfänglich nicht genau definierbaren Geschäftsprozesse und alle daraus resultierenden Auswirkungen und Maßnahmen abgebildet werden.

Das Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​) hat eine übergreifende Verantwortung. Involviert sind Abteilungen bzw. Fachgebiete wie z.B. :

* Konstruktion / Entwicklung / F&E
* Einkauf
* Prüfplanung
* FMEA-Erstellung

Der allgemeine Organisationsablauf eines Engineering Change Managements - Typische Änderungsprozesse, die abteilungsübergreifend beschlossen werden müssen:

* Neukonstruktion eines Teiles
* Änderungsmaßnahme für eine neue Variante
* Prozessverbesserung
* neuer Logistik-Ablauf
* Fertigungsänderung durch Auslagerung von Produktionsschritten
* vorübergehend gültige Bauabweichungen mit verschiedenen Auswirkungen usw.

Diverse Besprechungen, Maßnahmen, Freigaben usw. sind bis zur endgültigen Einführung der Änderung erforderlich.

Unterschieden wird in zwei Phasen:

* Evaluierungsphase; ein Antrag zu einer Änderung (Kunde, Lieferant, eigenes Werk) wird von verschiedensten Abteilungen beurteilt, kostenmäßig bewertet und verworfen bzw. freigegeben.
* Einführungsphase; der freigegebene EC ist umzusetzen. Alle Vorbereitungen (Einschalten Lieferant, Umbau Fertigungsanlage, neuer PPAP für Kunde usw.) sind zu treffen. Das Datum der Umstellung wird festgelegt.

Die EC-Stammdaten

* Erfassung der Änderungsanregung
* EC-Schlüssel aus Nummernkreis oder externe Vorgabe aufgrund vorhandener Techniken (z.B. Projekt-Nr. usw.)

Änderungsmanagement Automobilindustrie | Änderungsmanagement in Konstruktion & Produkt | Engineering Change Management Prozesse und Prozessabläufe planen | Änderungsmanagement ISO 9001

Der Engineering Change Management / ECM​ durchläuft mehrere Stati:

* Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​) eröffnet
* in der Evaluierungsphase
* freigegeben zur Durchführung
* verworfen und geschlossen
* in der Durchführungsphase
* eingeführt und geschlossene Gründe für einen EC können sein:

* Kundenwunsch
* Lieferantenanfrage
* Rationalisierung in der Fertigung
* Konstruktionsfehler usw.

Als Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​)-Objekt bezeichnen wir:

* ein Material; Halbfertigfabrikat, Artikel usw.
* eine Fertigungsanlage bzw. ein Anlagenteil für einen Prozess
* einen Prüfmitteltyp, ein Prüfmittel
* ein Dokument usw.
* Angabe von Wunsch-Datum und später Ist-Datum der EC-Erledigung
* Angabe der verantwortlichen Person
* Individualtext, spezielle User-Felder wie Baureihe, Bearbeitungszustand
* EC-Herkunft, z.B. beantragende Kostenstelle, Geschäftspartner, Kundenforderung mit Angabe seiner Beanstandungs-Nr. und Datum

Alle bisher eingeleiteten Maßnahmen zu dem aktuell bearbeiteten Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​) werden aufgelistet. Die Maßnahmen werden hauptsächlich im Zuge der EC-Besprechungen erzeugt.

Liste anderer vom EC betroffener Objekte
Ein EC kann sich auf ein Teil beziehen, aber an verschiedensten Stellen Auswirkungen haben, z.B. eine Schraube, deren Gewindeprofil geringfügig verändert wird. Über einen Verwendungsnachweis in allen Stücklisten wird ermittelt, ob sie für die Montage anderer Teile auch noch verwendet wird.
Falls Umstellungen für mit betroffene Objekte auch erforderlich sind, erfolgt eine zeitliche Vorgabe (Soll-/Ist-Datum).
Die Liste betroffener Objekte wird in EC-Besprechungen abgearbeitet und entsprechende Maßnahmen aufgesetzt.

Kosten-/Nutzen Analyse

* Erfassung aller Kosten für die EC-Einführung gegliedert nach Kostenarten
* Individualtext je Kosteneintrag
* Gesamtbetrag Kosten
* vollständig analog Erfassung Nutzen
* abschließende Bewertung der Kosten/Nutzen mit Angabe nicht bewertbarer Vor- und Nachteile

Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​)-Besprechungen und Protokolle

* Festlegen Art der Besprechung; hier Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​)
* Thema der Besprechung
* Termin; Datum, Uhrzeit, Ort
* Einladender
* Teilnehmerkreis, wie bei letzter Besprechung oder aus Verteilerliste
* zu besprechende Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​); in der Regel mehrere in turnusmäßigen Besprechungen
* Hinzufügen von Dokumenten zur Vorbereitung der Besprechung
* Einladung per e-Mail.

Bei der Besprechung werden die zu behandelnden EC's Änderungswesen (Engineering Change Management / ECM​) in vorgegebener Reihenfolge angezeigt.

Häufige Fragestellungen an unser Team rund um Änderungsmanagement Methoden, Projektmanagement und Änderungsmanagement in Konstruktion und Produkt:

Was ist das Änderungsmanagement?
Warum Änderungsmanagement?
Was ist eine Änderung?
Was ist Project Management?
Welche Aufgaben hat das Projektmanagement?
Was versteht man unter PM?

Wir sollten reden...

… wenn Sie sich in einem oder mehrerer Bereiche wie Änderungsmanagement Automobilindustrie, Änderungsmanagement Projektmanagement, Änderungsmanagement Konstruktion, Änderungsmanagement Produkt, Engineering Change Management und Änderungsmanagement ISO 9001 wiederfinden.

Aber wir sollten auch reden, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob wir Ihnen helfen können. Meist lässt sich durch ein Gespräch ganz einfach klären, wo Bedarf besteht und wo genau wir helfen können.