Qualität

Qualitätsmanagement & ISO 9001 Beratung I Qualitätsmanagement I Qualitätsmethoden I Auditdurchführung / Zertifizierungsaudit I Prozessoptimierung I Lean Management I Interimsmanagement

Quaität, Qualitätsmanagement & ISO 9001 bedeuten handeln: Die Definition von Qualität unterliegt dem Wandel der Zeit und Ansprüche an sie. In diesem Sinne muss sich auch die Verwaltung von Qualität diesen neuen Normen anpassen.

Und damit wären wir eigentlich schon bei einem der Punkte, die die Internationale Organisation für Normung (ISO) in Bezug auf die Revision der "Mutter aller Qualitätsmanagementnormen" nennt, der DIN EN ISO 9001.

Optimierung von Abläufen und Prozessen

Qualitätsmanagement in Zeiten von digitaler Transformation, Digitalisierung und Industrie 4.0

Mehrwert und Wettbewerbsvorteil durch Qualitätsmanagement: Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 ist ein Gütesiegel und nicht selten entscheidend bei der Vergabe von Ausschreibungen.

Schließlich dient das Qualitätsmanagement (QM) auch dem Mittelstand als wichtiges Steuerungsinstrument, um eben Qualität zu gewährleisten, indem man die interne Fehlerquote senkt, Kunden gegenüber Verantwortungsbewusstsein demonstriert und alle Prozesse wie auch die Ausbildung und fachliche Qualifizierung der Mitarbeiter/innen kontinuierlich optimiert (Stichwort: Knowledge Management / Wissensmanagement).

Optimierung von Abläufen und Prozessen

Hier genau setzt das Qualitätsmanagement als unverzichtbares Tool jedes Prozesses ein. Dabei spielt die Optimierung bestehender Prozessen in Entwicklung und Fertigung ebenso eine Rolle wie eine eingehende Risikoanalyse zugunsten einer vorsorgenden Fehlerverhütung z.B. mit FMEA / Risikomanagement anstelle einer nachsorgenden Fehlererkennung und -korrektur.

Qualitätsmanagement - Qualitätsplanung - Qualitätssicherung -  Kosten vermeiden und Prozesse effizienter gestalten

Indem nämlich Fehler und Risiken frühzeitig entdeckt und ihr Einfluss hinsichtlich ansonsten anfallender Kontroll- und Fehlerfolgekosten in der Produktionsphase erkannt und dokumentiert werden können, lassen sich Kosten vermeiden und Systeme und Prozesse noch effizienter gestalten.

Schließlich ist die Kosten-/Nutzenoptimierung, in der Entwicklungsphase am wirtschaftlichsten.