Kalender

  Juni 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Newsletter

News

07.04.2017 FMEA Moderation, FMEA Training und FMEA Ausbildung

FMEA Training, FMEA Moderator, FMEA Moderation, FMEA Schulung, FMEA Seminare und FMEA Software: Wir schulen, beraten und unterstützen Sie zu allen Themen rund um die FMEA-Methodik und Risikoanalyse. Fehler sind dazu da, um gemacht zu werden. Das zumindest möchte uns eine alte Volksweise glaubhaft machen. Wir setzen unseren Fokus auf die Vermeidung von Fehlern und Analyse von Einflussfaktoren durch FMEA und Risikoanalyse / Risikomanagement.

Weiterlesen …

05.03.2017 Automobil-Branche: Aus ISO TS 16949 wird IATF 16949:2016

Im Oktober 2016 wurde die IATF 16949:2016 von der International Automotive Task Force (IATF) veröffentlicht. Diese Auflage der IATF 16949 stellt den neuen Qualitätsmanagement-Standard dar, welcher von der IATF für die Automobil-Branche entwickelt wurde. Dieser ersetzt die ISO/TS 16949:2009. Die Revision der ISO/TS 16949 wurde im Zuge der Revision der internationalen Norm für Qualitätsmanagement ISO 9001:2015 notwendig. Eine Zertifizierung nach IATF 16949:2016 beinhaltet weiterhin auch das Zertifikat nach der ISO 9001.

Weiterlesen …

03.03.2017 „Wir machen das mal eben“ oder: Wie Lean Management auf keinen Fall funktioniert

Das erste Gespräch war ausgesprochen gut. Der Kunde wollte sein Unternehmen – nennen wir es die „Effizienz AG“ - besser aufstellen und liebäugelte mit Lean Management. Schließlich, so der Tenor, habe sich das bei Toyota auch als erfolgversprechend erwiesen. Ein guter Ansatz, dachten wir. Doch dann folgte die Ernüchterung. Zuerst für uns, dann für den Kunden. Denn der hatte ein völlig falsches Bild von der Einführung von Lean Management.

Weiterlesen …

25.01.2017 FMEA— die Auswirkungsanalyse der voraussichtigen Achtsamkeit

Failure Mode and Effects Analysis oder zu Deutsch Fehlermöglichkeits- und einflussanalyse. Diese prominente analytische Methode — in deren souveräner Mitte die FMECA (Failure Mode and Effects and Criticality Analysis) ruht — ist von hoher Bedeutung für nahezu jedes neue Produkt, welches demnächst den Markt erobern möchte. So wird bereits im Vorfeld akribisch genau nach möglichen Mängeln geforscht, welche je nach Bedeutung für den potenziellen Kunden sowie zusätzlich mit einer Entdeckungs- und Auftretenswahrscheinlichkeit mit einer exklusiven Kennzahl geschmückt werden.

Weiterlesen …

01.12.2016 Von nichtssagenden Kommunikationstrainern auf Beutefeldzug

Wenn jemand von Kommunikation etwas versteht, dann sind das die Kommunikationstrainer. Sie sind – so sollte man meinen – wahre Künstler in Gesprächstechniken und verstehen es, Klarheit in das milchige Feld des Miteinanderredens zu bringen. Nicht alle von ihnen können aber lesen. Dieser Eindruck muss zumindest entstehen, wenn man die Akquisetätigkeiten verfolgt. Schreibt man einen Artikel zum Thema Kommunikation, dann stößt der schnell auf Interesse. Allerdings auch bei den Falschen. Im verlinkten Artikel ging es um die interne Kommunikation bei IKEA. Es ging darum, wie diese international funktioniert und wie sie in Deutschland aufgebaut ist. Und es ging – das ist wichtig - in erster Linie darum, dass IKEA auf dem Gebiet Kommunikation einen erstklassigen Job macht. So gesehen sicher kein Grund für eine ganze Reihe Kommunikationstrainern, sich mit wohlmeinenden Geschäftsangeboten an IKEA Deutschland zu wenden.

Weiterlesen …

02.11.2016 FMEA/Risikoanalyse – Mehrwert oder Mumpitz?

Sowohl der quengelnde Eierkocher, als auch der vollkommen überhitzte Brotbackautomat könnten im Laufe der Zeit auf die fantastische Idee kommen, mal etwas an ihren nicht immer perfekt beherrschbaren Funktionsabläufen zu ändern. Leider ist dies ein Ding der Unmöglichkeit, denn Maschinen sind außerstande zu denken. Entweder sie funktionieren oder eben nicht. Kein Wunder, dass FMEA erst dann für sie an Wert gewinnt, wenn das Ei gar und das Brot kein kleines, bröckelndes Brötchen ist. FMEA, die „Finally-Make-Experience- Analysis“ – Methode oder richtig: “Failure Mode and Effects Analyses” – Method zu deutsch: Fehlermöglichkeitsanalyse- oder Auswirkungsanalyse – Methode sei – so behaupten böse Zungen - der Superman im Bereich Qualitätsmanagement bzw. Sicherheitsmanagement. Getreu dem Motto: “geht nicht, gibt’s nicht“

Weiterlesen …

26.09.2016 Führungslos glücklich? Oder einfach nur „allein, allein“ auf weiter Flur?

Wer ein Familienunternehmen — Papa oder Mama, drei Sprösslinge samt Hund, Katze und Vogel — leiten kann, der weiß sich auch in der Arbeitswelt selbst zu führen und natürlich auch hinreißend zu organisieren. Sie staunen? Wir nicht! Denn immer mehr Menschen, glauben dies nicht nur, sie versuchen sogar diese etwas an den Haaren herbeigezogene Ansicht im Unternehmen bis zum Ausbruch von Spliss und Haarausfall durchzuziehen. Wozu braucht es auch extra ausgebildete, zum größten Teil hochqualifizierte Führungskräfte? Eigentlich totaler Mumpitz oder nicht? Lungern diese doch ohnehin nur mit Schminkspiegel und Schuhpolitur bewaffnet in der gelangweilten Chefetage rum. Führung? Führung ist etwas für Weichpolierer und Zahlenumdreher. Jetzt mal im Ernst. Ganz ohne Leitwolf ?

Weiterlesen …

31.08.2016 Seminarankündigung: Optimale Unternehmenssteuerung in der „connected industry“ in Zeiten von Digitalisierung, Industrie 4.0 und MES

Im Zuge von Industrie 4.0 und der fortschreitenden Digitalisierung nimmt die Individualisierung von Consumer- sowie Industrie-Produkten (siehe „mymüsli“, „myTurnschuh“) stetig zu. Gleichzeitig wächst der globale Konkurrenz- und damit Kostendruck. Um den Herausforderungen von morgen gewachsen zu sein und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten/auszubauen, werden vor allem Mittelstandsunternehmen den Spagat zu meistern haben „one piece-flow zu Kosten der Massenproduktion“.

Beginn: 20.10.2016 
Ende: 20.10.2016 
Ort: Crailsheim 
Preis: 490 €

Weiterlesen …

25.07.2016 Industrie 4.0 braucht Qualität 4.0

Was bedeutet Industrie 4.0 für die zukünftige Ausgestaltung Ihres Qualitätsmanagements? Wie integrieren Sie Ihre Produktion und alle daran hängenden Qualitätsdaten in die neuen digitalen Geschäftsprozesse? Hier erfahren Sie wie es geht! Das Buch beschreibt

- die aktuelle Situation der Industrie 4.0-Entwicklung und welche Auswirkungen diese Veränderungen auf Ihre Branche haben werden
- warum sich auch das Qualitätsmanagement neu erfinden muss
- welche Rolle die Manufacturing Execution Systems (MES) bei der Übertragung von Produktions- und Qualitätsdaten über das Internet spielen und welche Sicherheitsaspekete dabei berücksichtigt werden müssen
- was Ihre CAQ-Systeme jetzt schon können sollten, damit Sie in Zukunft nahtlos in die Industrie 4.0-Umgebung passen

Weiterlesen …

22.06.2016 Führungskräfteentwicklung im Qualitätsmanagement

In Zeiten hoher Qualitätsansprüche lohnt es sich mal etwas genauer hinter die Fassade erfolgreicher Unternehmen, sowie deren Führungskräfte zu schauen, um erwünschte Skills, auch Führungs- und Kommunikationskompetenzen besser beurteilen zu können.
Umso erschreckender ist die Tatsache, dass hier leider allzu oft Theorie über Praxis steht und von erlernten wertvollen Soft- und Hard-Skills auf weiten Strecken nur unzureichend oder unflexibel Gebrauch gemacht wird.

Weiterlesen …