Digitalisierung

Die Digitalisierung ist ein Konzept, das die Verwendung digitaler Technologien zur Verbesserung von Prozessen in verschiedenen Unternehmen und Unternehmen beinhaltet

Die Digitalisierung bedeutet, dass ein Unternehmen die Hardware, Software, Daten, Netzwerke und andere Komponenten nutzt, um ein effizienteres und effektiveres Geschäftsmodell zu entwickeln. Die Verbreitung digitaler Technologien hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen, was dazu geführt hat, dass viele Unternehmen ihre Geschäftsmodelle auf digitale Weise transformiert haben.

Einige Beispiele für die Digitalisierung sind die Automatisierung bestimmter Prozesse, die Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) für die Produktentwicklung und Optimierung von Geschäftsabläufen, die Verwendung von Cloud-Computing-Technologie zur Verbesserung der Datenspeicherung und -analyse sowie die Einführung digitaler Lösungen für den Kundenservice.

In unserem Alltag ist die Digitalisierung überall präsent. Durch den Einsatz digitaler Technologien sind wir in der Lage, unsere täglichen Aufgaben schneller und effizienter zu erledigen. Von Online-Shopping bis hin zur gesteigerten Geschwindigkeit, mit der Anfragen bearbeitet werden können - Digitalisierung hat viele Vorteile in unserem täglichen Leben. Allerdings gibt es auch einige Herausforderungen, die mit der Digitalisierung verbunden sind.

Dazu gehören das Management des Datenschutzes und der Cyber-Sicherheit über die ISO 27001 und TISAX sowie die Entwicklung von Lösungen für den Schutz vor Betrugsfällen und anderen potenziellen Bedrohungen. Um von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren, ohne sich gleichzeitig Sorgen um Sicherheitsbedrohungen machen zu müssen, sollten Unternehmen ein umfassendes Sicherheitskonzept entwickeln.

Dieses Konzept sollte alle Aspekte der Datensicherheit abdecken, von der Identitätsprüfung bis hin zum Schutz vor Malware und anderen Cyber-Bedrohungen. Darüber hinaus sollten Unternehmen auch sicherstellen, dass ihr Kundenservice den neuesten Standards entspricht und die Kundenerfahrung verbessert wird, indem sie digitale Technologien wie Chatbots oder automatische Antworten einsetzen.

Digitale Transformation ist ein Muss für Unternehmen, die in der digitalen Welt konkurrenzfähig bleiben wollen.

Wir helfen Ihnen, Ihr Unternehmen auf die digitale Reise zu begleiten. Unser Team aus Experten bietet Ihnen Beratung, Schulungen, Training und Seminare, damit Sie Ihre digitale Transformation erfolgreich gestalten können.

Wir unterstützen Sie bei der Planung, Definition und Einführung von Maßnahmen für die Digitalisierung und begleiten Sie auf dem Weg, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Mit unserer Beratung, Schulung und Unterstützung können Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen digital fit wird und im Wettbewerb erfolgreich bestehen kann.

Unser Ansatz ist es, Ihnen eine umfassende Beratung zu bieten, die auf Ihre spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir helfen Ihnen bei der Entwicklung von Strategien für die Digitalisierung und unterstützen Sie dabei, diese in praktische Maßnahmen umzusetzen.

Dazu gehören u.a.:

- Erarbeitung einer digitalen Strategie
- Unterstützung beim Aufbau des technologischen Fundaments
- Schulung und Coaching der Mitarbeiter in Bezug auf digitale Technologien
- Implementierung neuer Tools und Prozesse
- Analyse bestehender Systeme und deren Optimierung
- Beratung bei der Auswahl geeigneter Lösungsanbieter
- Begleitende Unterstützung während des gesamten Projekts

Digitalisiergungsberatung im Mittelstand | Digitalisierung von Produktentstehtungsprozess, Produktion & Fertigung | Digitalisierung Dienstleistungssektor

Digitalisiergungsberatung im Mittelstand | Digitalisierung von Produktentstehtungsprozess, Produktion & Fertigung | Digitalisierung Dienstleistungssektor

Digitalisierung - Digitale Produktion - Transformation - Digitale Fertigung

Die Digitalisierung ist keineswegs neu! Vergessen Sie diese irrige Vorstellung einfach einmal für einen Moment, und vielleicht sogar für länger. Denn über die digitale Produktion, Transformation, die digitale Fertigung wird vieles verbreitet, was in höchstem Maße falsch ist und Ängste schafft, die sich über die Chancen legen.

Produktion und Abbildung der digitalen Prozesse

Wenn Sie etwas produzieren, sind Sie auf digitale Prozesse angewiesen. Aber Sie verfügen auch längst über viele Mittel, um das erfolgreich zu gestalten. Sie müssen also nicht befürchten, dass Sie „Ihren Laden erst mal dicht machen“ müssen, um sich digital neu aufzustellen und dabei Unsummen an Geld in die Hand nehmen müssen.

Vielmehr geht es darum, eine Analyse des Ist-Zustandes zu machen und mittels einer detaillierten Auswertung die Stellschrauben zu finden, an denen gedreht werden muss, um Sie noch besser aufzustellen. Dies geschieht, indem Ihr bestehendes System an die Anforderungen angepasst wird, die bisher noch nicht in Angriff genommen wurden.

Durchgängige Digitalisierung auf dem Gebiet der Produktion

Wenn es Sie interessiert, wie genau das geschehen kann, dann setzen Sie sich am besten mit uns in Verbindung. Wenn Sie aber noch mehr über die Digitalisierung auf dem Gebiet der Produktion erfahren wollen, dann lesen Sie einfach hier weiter.

Die Erfindung des Computers oder: wie die Digitalisierung begann

Als es in der industriellen Phase eigentlich nicht mehr viel zu verbessern gab, gewann ein Begriff neue Bedeutung, der zuvor in völlig anderen Zusammenhängen benutzt wurde: Information.

Man kann sich darüber streiten, wann genau Computer damit begannen, die Welt komplett zu verändern und gewissermaßen neu aufzustellen. Die einen sagen, das sei in den 1950er Jahren der Fall gewesen, als erste Serien-Computer gebaut wurden. Die anderen tendieren eher zu den 1960er Jahren, als die ersten Mini- und Tisch-Computer auf den Markt kamen.

Die Erfindung des Computers hat auch die Digitalisierung eingeleitet

Aber darauf kommt es eigentlich gar nicht an, denn was wir sagen wollen, ist, dass mit der Erfindung des Computers auch die Digitalisierung eingeleitet wurde. Oder, um es noch ein wenig plakativer zu formulieren: Wie kann etwas, das seinen Weg schon in den 1950er Jahren begann, heute als neu und gefährlich bezeichnet werden?

Überhaupt nicht!

Kommen wir auf die Information zurück. Sie gewann mit der Einführung des Computers eine völlig neue Bedeutung. Denn durch die neue, computerlesbare Form von Informationen konnten diese nicht nur einfacher be- und verarbeitet werden, sondern auch in Mengen, die bis dahin undenkbar waren.

Es kam also von Beginn an zu einer Transformation der Information, die nach und nach in das Leben und Unternehmen einzog. Was sich nicht verändert hat, ist das Prinzip, auf dem die Produktion beruht, und das sieht so aus:

Produzent – Produkt – Kunde

Vermittler

Das war vor 50 Jahren so, und das ist auch heute noch so. Verändert haben sich die Prozesse, die Geschwindigkeit der Produktion, die technischen Möglichkeiten und Hilfsmittel. Die Art und Weise, wie heute mit Hilfe der Digitalisierung produziert wird, ist in der Tat mit früheren Zeiten nicht vergleichbar.

Aber es geht nach wie vor darum, dass ein Produzent etwas herstellt, das dann – meist über einen Vermittler, das kann inzwischen auch das Internet sein – zum Kunden gelangt.

Das wissen Sie, das kennen Sie, es ist Ihr tägliches Geschäft. Und da Sie sicher auch das Internet nutzen, um Ihren Erfolg zu steigern und auf Computerprogramme zurückgreifen, um Ihre Prozesse zu optimieren, sind Sie mittendrin in der Digitalisierung.

Digitale Veränderungen als Chance

Veränderungen laufen in aller Regel nicht ohne Zwischenfälle, Komplikationen und Rückfälle ab. Die Produktion am Fließband wurde auch nicht über Nacht geschaffen und am Mittag des darauffolgenden Tages perfektioniert, sodass nichts mehr zu verbessern war. Stattdessen sprechen wir von einem Prozess, der lange Zeit benötigte, bis er zu einer gewissen Reife gekommen war, die sich auch unterm Strich rechnete.

Mit der Digitalisierung in der Fertigung bzw. Produktion ist das auch nicht anders. Nur, dass Sie eben schon längst in die digitale Arbeit eingestiegen sind.

Der Vergleich mit der Einführung der Fließbandarbeit bietet sich übrigens auch an, um deutlich zu machen, dass nur die schrittweise Einführung neuer Methoden und Technologien sinnvoll ist. Letztlich geht es darum, ein bestehendes System nach und nach an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen und so die Herausforderungen zu meistern.

Änderung der Arbeits- und Produktionszyklen

Heute sind diese Herausforderungen internationale Märkte, immer schneller werdende Arbeits- und Produktionszyklen und die Bestrafung von Fehlern quasi in Echtzeit.

Denn wer zuerst kommt, mahlt zuerst, und wer mit der Geschwindigkeit moderner Produktionsmethoden nicht mithalten kann, zieht den Kürzeren. Schon deshalb kommt niemand um die Digitalisierung herum, und das ist eine gute Nachricht, denn es war vielleicht nie leichter, mit neuen Instrumenten alte Methoden abzulösen, zu ergänzen oder zu optimieren.

Digitalisierung: da ist Musik drin!

Ein Blick auf die Musikbranche zeigt, was Digitalisierung bewirkt. Der Weg von der Schellackplatte über die Schallplatte und die CD bis hin zum MP3-Format und dem Abspielen von Musik ausschließlich über Computer oder Handys war ein langer, aber auch einer, der nicht veränderbar war.

Die Branche musste sich regelmäßig technischen Neuerungen stellen und darauf reagieren. Dieses Prinzip lässt sich auf jede andere Branche übertragen, denn mit jedem technologischen Sprung, den wir erleben, gehen Veränderungen einher, auf die wir reagieren müssen. Mal ist die eine Branche stärker betroffen, mal die andere.

Aber das jemand ausgelassen wird, ist ein Wunsch, den man gar nicht erst denken sollte. Insbesondere deshalb nicht, weil in jeder Veränderung eine unglaublich große Chance steckt.

Nutzen Sie diese Chancen, jede einzelne, die sich Ihnen bietet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das am besten machen und wie Sie all das, was Sie bisher aufgebaut haben, an zahlreichen Stellen verbessern können.

Denken Sie digital! Wir unterstützen Sie dabei.